> Homepage

Aufbau

> Pfeile >>>

> pers. Infos

> rechtl. Hinweis

> Impressum

22.02.00

01.11.02



Hinweise zum Buch Wasser von Ivan Engler


Engler, Ivan: Wasser: Polaritätsphänomen, Informationsträger, Lebens-Heilmittel / Baunach Spurbuchverlag, 1999, ISBN 3-88778-227-5


Zwölf international bekannte Wissenschaftler haben gemeinsam dieses Buch über Wasser geschrieben.
Dr. Engler ist Universitätslektor und Leiter der Abteilung komplementäre Medizin an der medizinischen Fakultät der Universität in Bratislava. Er ist Herausgeber der Buches. Mitautoren sind u.a. Viktor Gutmann, Hartmut Heine, Kristine Kauffmann, Herbert Klima, Wolfgang Ludwig, Fritz-Albert Popp, Gerhard Resch

Ausgehend von den physikalischen Grundlagen des Wassers wird wird die Wasserstruktur und das Wassergedächtnis erforscht. Auf die Rolle von Wasser als Informationsträger wird besonders eingegangen (z.B. elektromagnetisches Feld, geopathische Belastung. Auch der Zusammenhang zwischen Wasserqualität und Bioelektronik war für mich sehr interessant. G. Resch und V. Gutmann erläutern wissenschaftliche Grundlagen zum Thema. Die Betrachtung von Wasser aus Sicht der Quantenfeldtheorie und Frequenzspektoskopie von W. Ludwig scheint eher Physiker vorbehalten zu sein. Recht anspruchsvoll ist auch der Beitrag über Wasserstrukturen in dissipativen Systemen von H.Klima. F. A. Popp geht speziell auf biologische Informationen im Wasser ein.

Man kommt zu folgendem Schluß:
Neueste Beobachtungen zeigen, daß Wasser die gesamten Frequenzen des elektromagnetischen Feldes speichern und weitergeben kann., was sich günstig oder ungünstig, je nach der Wasserinformation und Wasserstruktur, auf den Menschen auswirken kann.

Für alle Forschertypen halte ich dieses Buch für hervorragend. Das Buch hat für Laien zum Teil schwer verständliche Passagen. Manche Abschnitte muß man sich eher erarbeiten als einfach lesen. Vielfach sind auch Fachbegriffe verwendet, die einem Laien ebenfalls unbekannt sein dürften.
Mir wurde das Buch von jemanden empfohlen, der sich mit Wasser intensiv beschäftigt.