> Homepage

Aufbau

> Pfeile >>>

> pers. Infos

> rechtl. Hinweis

> Impressum

16.08.07

16.08.07



Hinweise zu Johann Kössner


Johann Kössner Wenn Seelen Schöpfergötter werden - Wer den Tod begreift, versteht das Leben, A 3860 Heidenreichstein - Österreich Eigenverlag Kössner 2004




Das Buch ist nicht ganz einfach zu lesen, gerade in seinem ersten Teil.
Es läuft darauf hinaus, wie und warum das Denken, Fühlen und Handeln des Menschen, dessen Leben, Sterben und das Danach beeinflusst.


Ich zitiere hier die Beschreibung auf der Buchrückseite


Die Ursache für dieses Buch erzwang sich förmlich aus der Erfahrung meiner Vortrags- und Seminartätigkeit. Wann immer ich die Bedeutung des menschlichen Leben aus spiritueller, ganzheitlicher Sicht für die Seelenentwicklung thematisch berührt habe, zeigte sich ein enormer Wissensbedarf zum Thema des menschlichen Todes und das, was hinterher folgt.
Da viele Suchende zum Thema Tod und dem Danach brennend nach Informationen Ausschau halten, bietet dieses Buch eine saubere vor allem ideologiefreie Darstellung meines Wissensstandes zu diesem Themenkomplex. Als ich begann die Inhalte literarisch zu konfigurieren, zeigte sich, dass davor zwingend grundsätzliche Informationen als Verständnisgrundlage zu präzisieren sind.
Während des Werdens des Buches hat sich die Priorität der Thematik verschoben und so behandelt das Buch in 2/3 seines Umfangs die schöpfungsbezogene Verflochtenheit von jenen Geistwesen, die gerade als menschliche Spezies auf der erdgeschichtlichen Bühne beteiligt sind. Es beschreibt überblicksmäßig die Entwicklung von individualisierten Geistaspekten in ihrem Erfahrugnsprozess zu bewussten Schöpferwesen, darum der Titel:
Wenn Seelen Schöpfergötter werden.